Amphibienwanderung (Klasse 5, 7, Q1)

Amphibienwanderung im Rahmen der Wildpark-Kooperation am 15.03.2017 mit dem Biologie-LK (Q1), der 6c und der 5b

Es ist wieder soweit, das Frühjahr beginnt und angesichts der milden Witterungen erwachen die Frösche und Kröten aus ihrer Winterruhe und machen sich auf den weiten Weg, um endlich abzuleichen. Jedes Jahr aufs Neue, suchen sie dieselben Gewässer auf, in denen sie selbst die Wandlung von der Kaulquappe zum Adulttier vollzogen haben. Nur leider ist ihnen nicht bewusst, welche Gefahren sich auf ihrer Wanderung verbergen.

Am 15.03.2017 sind die 5b, 6c und der Biologie-LK der Q1 zum Wildpark gelaufen, um bei der Amphibienwanderung tatkräftig mitzuhelfen. Um 7.45 Uhr starteten wir alle von der Schule aus und wanderten dann bis zum vereinbarten Treffpunkt an der Rennbahnstraße am Grafenberger Wald eine halbe Stunde lang durch den Wald.

Nach dem Durchqueren des Grafenberger Waldes erreichen die 77 Schüler endlich den Wildpark/Rennbahnstraße und wurden Vorort von mehreren Mitarbeitern des Forstamtes und von Frau Jäger (Wildpark) begrüßt.

Die Klassen wurden im Wald in Gruppen aufgeteilt und über Amphibien unterrichtet. Der Schulhund „Dr. Freud“ war natürlich auch mit dabei und erschrak glatt beim Anblick der für ihn bis dahin noch unbekannten Tiere. Anschließend begann der praktische Teil. Die Schüler wurden zu Eimern an den Amphibienzäunen geführt, die im Boden vor den Amphibienzäunen verankert waren und sich unmittelbar vor der dicht befahrenen Straße befanden.

„Die Zäune verhindern, dass die Frösche und Kröten auf die Straße laufen und während sie sich dort lang rangeln, fallen sie dann in die Eimer. Dann können wir sie ganz einfach einsammeln und sicher zum Teich auf die andere Seite der LVR-Klinik bringen.” So Frau Jäger, Mitarbeiterin des Wildparks.

Mit vereinten Kräften halfen die Schüler und Schülerinnen die Frösche aus den Eimern zu nehmen und sie später am Teich freizulassen.

Mit viel Begeisterung und neuen Eindrücken über die Wanderung der Amphibien kehrten wir dann alle mit dem Wissen, ab jetzt auf die geschützten Tiere in unserer Stadt besser Acht zu geben, gemeinsam wieder zur Schule zurück.

Milena Fratantonio und Antonia Grommes, Q1

Hier gibt es noch einige weitere Einblicke in die Amphibienwanderung des MCG:

Amphibienwanderung 2016 – Klasse 5d

Hier gibt es einen Bericht einer Schülerin der 5d zur Amphibienwanderung (als pdf) und einige Impressionen der letzten Wanderungen. Zur größeren Ansicht bitte auf eines der Bilder klicken:

Düsseldorfer Anzeiger vom 28.März 2015

 

Amphibienwanderung Klasse 7

Hier gibt es Eindrücke einer weiteren Amphibienwanderung: