Wahlpflicht Biologie + Chemie


K L A S S E 8/9 W A H L P F L I C H T

B I O L O G I E + C H E M I E

  • Thema: Wasser
  • Biologie: Ökosystem Pillebach: Praktische gewässerökologische Untersuchungen (Erfassung technischer Daten: Temperatur, Fließgeschwindigkeit, Wassermenge, Substratgehalt; Bestimmung der Fauna: Einzeller, Gliederfüßer, Mollusken, Wirbeltiere; Bestimmungsübungen mit: Mikroskop, Binokular, Fachliteratur), Vertiefende Bearbeitung der Untersuchungsergebnisse (Systematik, Anpassungsstrategien an den Lebensraum Wasser, Biologie der gefundenen Arten, Nahrungsnetz, Biologisches Gleichgewicht), Abschließende ökologische Betrachtungen (Saprobienindex, Gewässergüteklassen, Ursachen und Folgen von Eutrophierung, Fotosynthese, Naturschutz)
  • Chemie: Eigenschaften des Wassers: Stoffliche Merkmale (Analyse, Synthese und Nachweis von Wasser, Schmelz – und Siedetemperatur, Dichte und Dichteanomalie, Oberflächenspannung, Spezifische Wärmekapazität und ihre Bedeutung für das Klima, Elektrische Leitfähigkeit, Dipolmoment des Wassermoleküls), Wasser als Lösemittel (Lösungen und Löslichkeiten von Salzen, Säuren und Laugen, Indikatoren und Bestimmung von pH – Werten in Form von Schülerübungen, Pufferlösungen und deren Bedeutung in der Natur), Qualitative Analyse (Nachweis von wichtigen Anionen und Kationen in Salzlösungen im Rahmen von Schülerexperimenten, Anwendung der Analysenmethoden auf verschiedene Gewässer
  • Biologie: Ökosystem Rhein: Gliederung eines Fließgewässers (Flußabschnitte, Fischregionen), Fischbestand im Rhein (Veränderungen in den vergangenen 100 Jahren am Beispiel von Lachs und Maifisch), Ursachen des Populationsrückganges (Lebenszyklen von Lachs und Maifisch, Anthropogene Einflüsse auf das Ökosystem Rhein, Bearbeitung wissenschaftlicher Untersuchungen und Veröffentlichungen, Erstellung von Präsentationen), Projekte zur Wiederansiedlung von Lachs und Maifisch im Rhein (Lachs 2000 / 2020, EU-LIFE Projekt zur Wiederansiedlung des Maifischs im Rhein), Verfahrensschritte (Renaturierung von Flußabschnitten, Verbesserung der Wasserqualität, Aussetzen von Fischlarven, Monitoring), Möglichkeiten Umwelt- und Naturschutz zu erleben (Besuch des Aquazoos, Aussetzen von Maifisch- und Lachslarven, Besuch der Lachskontrollstation in Siegburg, Übernahme von Patenschaften für Maifische und Lachse, Besuch des Museums für Geschichte des Naturschutzes und des Sealife-Centers in Königswinter, Erstellung von Präsentationen)
  • Chemie: Wasser und Umwelt: Quantitative Nachweise (Anwendung von Wasserbestimmungssets zur Ermittlung der Konzentrationen der wichtigsten Ionen in verschiedenen Lösungen („Wasserarten“), CSB – Bestimmung), Wassernutzung (Trinkwasseraufbereitung, Abwasserreinigung, Besichtigung einer Kläranlage, Präsentation), Düngemittel (Herstellung und Untersuchung von Mineraldüngern, Landwirtschaftliche, ökologische Düngung, Gesetz vom Wachstumsminimum, Grundwasserbelastung durch Düngung)