Lehrplan Französisch

Der Französischunterricht ab der Jahrgangsstufe 6 ist umfassend angelegt und strebt Kompetenzen sowohl für die Handlungsfähigkeit im Alltag als auch für die sach- und themengerechte Kommunikation an.

Die Schülerinnen und Schüler, die in der Jahrgangsstufe 6 Französisch als zweite Fremdsprache erlenen, arbeiten in der Sekundarstufe I mit dem Lehrwerk „À plus!“ (nouvelle édition) des Cornelsen Schulbuchverlags (beginnend bei „À plus!1“ in der Jahrgangsstufe 6) sowie dem dazugehörigen Arbeits- (carnet) und Grammatikheft.

Im Wahlpflichtbereich (Französisch als dritte Fremdsprache in der Jahrgangsstufe 8) wird mit dem Lehrwerk „À plus! Méthode intensive“ des Cornelsen Schulbuchverlages gearbeitet.

Stufe 6

Kommunikative Kompetenzen

Hören:

  • einen kurzen Dialog, Geschichte, Interview verstehen; Fragen über Familie, Freunde, Hobbies verstehen; verstehen, wenn jemand über die Schule und eigene Pläne spricht; Durchsagen, Telefonaten
  • einfachsten chansons wesentliche Informationen entnehmen;
  • im Unterricht einfache Bitten, Aufforderungen, Frage und Erklärungen verstehen

Sprechen:

  • in kurzen Rollenspielen: jemanden begrüßen; sich verabschieden; sich und seine Familie/Freunde vorstellen;  Fragen zu Namen, Alter, Wohnort, Hobbies und Befinden stellen; ausdrücken, wie es geht und was man (nicht) mag; über Aktivitäten und Freizeitbeschäftigungen sprechen; über die Familienmitglieder sprechen; über Haustiere sprechen und für einen Wettbewerb vorstellen; Wünsche äußern; seinen Tagesablauf in der Schule beschreiben; Speisen und Getränke bestellen; ein Geburtstagsfest planen (seinen Geburtstag angeben, eine Geburtstagseinladung planen, über Geschenke diskutieren), über Ferienpläne und das Wetter sprechen; sich mit Freunden am Telefon verabreden;
  • Vorschläge machen und dazu Stellung nehmen;
  • im Rahmen des discours en classe einfache Fragen zu Inhalt und Ablauf des Unterrichts stellen und beantworten

Lesen:

  • eine E-Mail verstehen; Wörter und kurze Sätze auf Plakaten  und in Zeitschriften verstehen; im Buch nachschlagen; einen Stundenplan verstehen; einfache Rezepte lesen; eine Bastelanleitung verstehen; einen Prospekt und eine Fernsehreportage verstehen; Blogs lesen
  • Arbeitsanweisungen in Buch und carnet verstehen;

Schreiben:

  • Namen und Adresse eintragen; E-Mail über die eigene Person schreiben; Einladungskarte, Einkaufsliste schreiben; eigenen Stundenplan notieren; an ein Fremdenverkehrsamt schreiben, um Prospekte anzufordern; auf einen Blogeintrag antworten; eine Szene schreiben; eine Geburtstagseinladung schreiben; ein Begegnungsprogramm vorbereiten und seine Schule vorstellen; eine Fahrt nach Straßburg planen
  • Ideen sammeln; Fehler korrigieren; Lernplakate anfertigen

Sprachmittlung:

  • Einkaufsgespräche sprachmitteln; einfache Äußerung jeweils in der anderen Sprache wiedergeben
  • Hauptaussagen erkennen

 

Interkulturelle Kompetenz:

  • Begrüßungsformen in Frankreich; Alltag französischer Jugendliche; den Tagesablauf und den Stundenplan eines französischen Schülers kennen lernen; französischsprachige Prominente und Comicfiguren kennen lernen; französische Gerichte und Essgewohnheiten
  • Straßburg und seine Umgebung;

 

Stufe 7

Kommunikative Kompetenzen

Hören:

  • Personenbeschreibung, Wegbeschreibung, Wetterbericht, Telefongespräche verstehen;
  • didaktisierten Texten zentrale Informationen entnehmen
  • auf Aufforderungen im Unterricht reagieren

Sprechen:

  • sich und sein persönliches Umfeld vorstellen; Personen, Orte und Dinge näher beschreiben; sich in einem Interview vorstellen, von einem kleinen Missgeschick erzählen; über Vergangenes sprechen; eine Umfrage in der Klasse durchführen, im Rollenspiel einen Streit darstellen; eine Radiosendung gestalten und aufnehmen; über seine Interessen sprechen; über seinen Musikgeschmack und seine Kleidungsstil reden; seine Meinung äußern; jemandem Vorwürfe machen und argumentieren; seinen eigenen Star vorstellen; nach dem Weg fragen; über eine Sportveranstaltung sprechen; über Schule und Personen an der Schule sprechen; Handlungen beschreiben; jemanden trösten; seine Region vorstellen
  • seinen Ausdruck verbessern; Wörter umschreiben;

Schreiben:

  • in einer E-Mail vom Wochenende erzählen; Leserbriefe schreiben; einen Kurzbericht verfassen; Verhaltensregeln für die Klasse erstellen; Texte mit Hilfe von Konnektoren gliedern, Notizen machen; eine Tabelle zum Strukturieren von Nutzen anfertigen

Lesen:

  • einer Internetseite Informationen entnehmen; eine Statistik verstehen; einen Persönlichkeitstest verstehen; Leserbriefe nachvollziehen; Rezepte verstehen; Informationen über Belgien recherchieren und verstehen; das Plakat einer Aufklärungskampagne verstehen;
  • Texte mit Hilfe von Schlüsselwörtern erschließen; selberstellte Texte korrigieren; unbekannte Wörter über Wortfamilien erschließen; ein Lesebild zu einem Lesetext erstellen
  • Sprachmittlung: eine Ansprache eines Sportorganisators verstehen und sprachmitteln; ein Reiseprospekt/eine Werbung in die jeweils andere Sprache mitteln;


Interkulturelle Kompetenz

  • Leben in Montpellier und Umgebung; Ausflugsziele; französische Musiker, Sportler und Schauspieler kennenlernen; Frankophonie (Belgien: Lüttich); die Region Languedoc-Roussillon in ihrer Vielfalt

 

Stufe 8

Kommunikative Kompetenz

Hören:

  • Einer Unterhaltung die Hauptinformationen entnehmen
  • Wetterberichten, kurzen Geschichten, Videoclips, chansons die Hauptaussagen entnehmen
  • Wesentliche Informationen zum Unterrichtsablauf verstehen und einfachen darstellenden, erläuternden Beiträgen folgen
  • Blogeinträge verstehen und wiedergeben können

Sprechen:

  • Rückmeldung zum Unterrichtsgeschehen geben
  • In Rollenspielen und Partnerinterviews einfache alltägliche Situationen bewältigen; Streitgespräche weiterspielen
  • Ein Buch vorstellen
  • Kurze Geschichten, Gedichte und Liedtexte sinngestaltend darstellen
  • Für einen Schüleraustausch mit Québec werben
  • Über Ferienpläne sprechen

Lesen:

  • Broschüren und Prospekte wichtige Aussagen entnehmen
  • Ausführlichere Arbeitsaufträge sowie schriftliche Sicherungen von Unterrichtsergebnissen verstehen; ein Quiz zu Québec verstehen und erstellen

Schreiben:

  • Kreative Texte verfassen (E-Mails, SMS, persönliche Briefe)
  • Über Erfahrungen, Ereignisse am Wochenende oder in den Ferien berichten, einen Minikrimi weiterschreiben; das Programm für eine Fahrt nach Paris erstellen; auf einen Chateintrag reagieren
  • Notizen machen; ein Webquest erstellen
  • Sprachmittlung: in vertrauten Begegnungssituationen des Alltags grundlegende Informationen mitteln; Kernaussagen aus Aushängen, Broschüren oder Programmen können in der jeweils anderen Sprache sinngemäß wiedergegeben werden


Interkulturelle Kompetenz:

  • La capitale: Paris und seine Sehenswürdigkeiten kennenlernen
  • Französische Filme und Jugendbücher kennenlernen
  • Fremdheit und Nähe: Québec kennenlernen
  • Alltag in einer französischen Familie
  • Die Bretagne als eine Region kennenlernen

 

Stufe 9

Kommunikative Kompetenz

Hören:

  • eine Diskussion verfolgen
  • Radio- und Fernsehnachrichten, einfache Interviews, Reportagen, geschichtliche Texte verstehen und Fragen dazu beantworten, dabei auf Schlüsselwörter achten
  • den Inhalt von musikalischen Texten erschließen
  • der Kommunikation im Unterricht (insbesondere: Darstellung, Argumentation und Diskussion) folgen

Sprechen:

  • über eigene Wünsche und Gefühle reden, Vorschläge unterbreiten, über die eigenen Zukunftsvorstellungen und Berufswünsche sprechen, eine Diskussion führen; Informationen erfragen und geben; Personen genauer beschreiben; Sehenswürdigkeiten präsentieren;
  • ein Bewerbungsgespräch führen; einen typisch deutschen Gegenstand oder eine typisch deutsche Tradition erklären; ein frankophones Land vorstellen; über Musik in Afrika sprechen

Lesen:

  • Internetseiten und Sachbeiträge in Jugendzeitschriften den Problemgehalt entnehmen; Auszüge aus Comics lesen; fiktionale oder geschichtliche Texte und Kurzbiografien verstehen; Zeitungsartikel zu aktuellen Themen lesen; längere Geschichten und kurze Lektüren selbständig lesen und bearbeiten;
  • die selbständige Arbeit mit dem Wörterbuch vertiefen; Lesestrategien erarbeiten;

Schreiben:

  • einen Text über eine Epoche oder historische Persönlichkeit recherchieren und verfassen; über die eigenen Zukunftsvorstellungen berichten;
  • Meinungen, Hoffnungen und Einstellungen darlegen
  • längere Texte zusammenfassen; Bewerbungsbriefe verfassen und einen Lebenslauf erstellen; eine kurze Reportage schreiben; ein Portrait erstellen; über ein frankophones Land recherchieren und einen Bericht erstellen
  • verschiedene Formen kreativen Schreibens einsetzen

Sprachmittlung:

  • in vertrauten Begegnungssituationen den Alltag soweit vermitteln, dass auch wichtige Einzelheiten von Informationen verstanden werden;
  • zentrale Informationen aus Dokumenten (Annoncen, Anleitungen) in der jeweils anderen Sprache wiedergeben;


Interkulturelle Kompetenz

  • Französische Persönlichkeiten kennenlernen
  • Einen Einblick in die französische Berufswelt erlangen
  • Deutsch-französische Organisationen kennenlernen (OFAJ)
  • Grundlegendes Orientierungswissen; französische Fernsehprogramme für Jugendliche; aktuelle französische Musik –RAP- und deren Vertreter/innen; Austauschprogramme; Berufsvorstellungen französischer Jugendlicher; andere französischsprachige Länder

 

Jahrgangsstufe EF

  • Ganzjahresthema: les jeunes (en Europe, en France et dans le monde francophone) unter verschiedenen Aspekten:
  • „Ma vie, mes amis et les autres“
  • „Entre attentes et espoirs“
  • „Le Maroc“
  • „Étudier ou/et travailler“.
  • Verfügen über sprachliche Mittel: Wiederholung bzw. Vervollständigung der Kenntnisse vor allem zu den Kapiteln Tempora und Modi der Verben, Partizipial- und Gerondif-Konstruktionen sowie Pronomen; Aneignung eines grundlegenden Textbesprechungs- und Textproduktionsvokabulars

Schreiben:

  • Fragen zum Text o.ä. beantworten, Charakterisierung, Résumé, Meinungsäußerung / Argumentation
  • Verfassen von Sach- und Gebrauchstexten unter Beachtung wesentlicher Textsortenmerkmale

Hörverstehen/Hörsehverstehen: authentische Hör- / Hörsehtexte zu vertrauten Themen verstehen, wiedergeben, erläutern, kommentieren, kreativ umsetzen / verarbeiten

Leseverstehen: umfangreichere authentische Texte unterschiedlicher Textsorten zu vertrauten Themen verstehen; die Gesamtaussage entnehmen;

Sprechen:

  • Dialogisch: sich an Gesprächen situationsangemessen und adressatengerecht beteiligen; in informellen Gesprächen und Diskussionen Erfahrungen und Erlebnisse einbringen; sich an formalisierten Gesprächssituationen aus verschiedenen Rollen beteiligen;
  • Monologisch: die eigene Lebenswelt, Persönlichkeiten, Ereignisse, Interessen und Standpunkte darstellen und von Erlebnissen berichten
  • Sprachmittlung in Kommunikationssituationen Aussagen in der Zielsprache schriftlich und mündlich wiedergeben
  • Texte (literarisch, (non)-fiktional), auch Chansons, Filme, je nach Kenntnisstand der Schülerinnen und Schüler

 

Qualifikationsphase

Die verbindlichen inhaltlichen Vorgaben für das Abitur 2015 und 2016 hier sind auf den Seiten des Schulministeriums Nordrhein-Westfalens zu finden.

Das schulinterne Curriculum für die Qualifikationsphase wird derzeit aufgrund der Umstellung der Kernlehrpläne und Prüfungsmodalitäten durch die Fachschaft überarbeitet.

Stand: Dezember 2014